SUCHE
BauinnovationsforumVeranstaltungenEnergie & BauenAktuellesKontakt
Passivhaus

Das Passivhaus

Energieeffizientes Bauen

  
EINFACHE ERKLÄRUNG: WAS IST EIN PASSIVHAUS?

Das Passivhaus ist ein Baustandard, der besondere Anforderungen bezüglich Architektur, Technik, Ökologie und Komfort festlegt und weiterentwickelt - und sich zugleich energieeffizient, komfortabel, wirtschaftlich und umweltfreundlich erweist.
Das Passivhaus definiert sich nicht nur über einen energetischen Standard, sondern stellt ein Gesamtkonzept für höchste thermische Behaglichkeit dar. Die Grundprinzipien beim Bau eines Passivhauses lauten: Wärmeverluste vermeiden und freie Wärmegewinne optimieren.

Passivhaus Prinzipien
  

ZWANGSLÄUFIGE ZAHLEN: ZIEL- UND GRENZWERTE

Das Passivhaus ist ein durchdachtes und innovatives Konzept als Antwort auf die steigenden Energiekosten.
In Zahlen ausgedrückt versteht man unter einem Passivhaus ein Gebäude...
- dessen Jahresheizwärmebedarf bei 15 kWh/(m²a) liegt - das entspricht etwa 1,5 Liter Heizöl pro m² und Jahr,
- dessen Primärenergiekennzahl für Restheizung, Warmwasserbereitung, Lüftung und Haushaltsstrom 120 kWh/m²a) nicht überschreitet und
- dessen Infiltrationsluftwechsel bei 50 pa kleiner 0,6/h ist.

Passivhaus Zielsetzung

Damit ein Neubau als Passivhaus gebaut werden kann, müssen neben den speziellen Bauteilen auch verschiedene Randbedingungen eingehalten werden.

Weitere Infos  Nutzung der Sonnenenergie: Solare Ausrichtung
  Lüftung - Wärmerückgewinnung: Luftqualität und Komfort

Weitere Infos  Gleichmäßige Gebäudehülle: Luftdichtheit und Wärmebrücken
  Außenwand und Wärmedämmung: Dämmstoffdicke und U-Werte

Weitere Infos  Passivhaus-Planung: Kompaktheit und Grundriss
  Vorteile der Passivhaus-Bauweise: Nachhaltig und wertbeständig


Passivhaus Entwurf

 

 
Wärmebildkamera

Wärmebildkamera

Energieberatung

 

© Verfuß Bauunternehmung 2018